Kontakt: Peter Hoser An der Kapelle 13 89343 Scheppach 08225 / 2054 0170 / 9161289 peter.hoser@t-online.de
Video Brautverzug Video Brautverzug
Tanzband Weekend wird  empfohlen im Buch  “Traumhochzeiten feiern” von Marlene Weinmann worauf wir sehr stolz sind…..
Unsere Band mit Livemusik für Hochzeiten Die   Faszination   für   Livemusik   ist   nach   wie   vor   ungebrochen   -   man   muß   es   nur   richtig   machen!   Seit   2002 begleitet   unsere   Band   Hochzeiten   in   ganz   Süddeutschland.   Inzwischen   zählt   unsere   Hochzeits-Playlist   über 150   Musiktitel.   Unser   Auftritt   bei   einer   Hochzeitsfeier   verläuft   daher   so,   wie   der   Musikgeschmack   der   Gäste ist. Oft spielen wir Songs ganz spontan auf Zuruf. Diese   große   Flexibilität   ist   uns   sehr   wichtig.   Zum   Programm   gehören   Standards,   Kulthits,   Rockklassiker   und Top40   Titel   der   70er   Jahre   bis   heute.   Auch   das,   was   vielleicht   zu   Beginn   die   richtige   Atmosphäre   schafft: Chillige Loungemusik und Standards, je nach Musikgeschmack. Seit   vielen   Jahren   haben   wir   umfangreiche   Erfahrungen   u.   a.   auch   mit   Hochzeiten   gesammelt.   Wir   wissen sehr genau, wovon das Gelingen dieses für Sie einmaligen Ereignisses abhängt:
- angemessene Lautstärke - individuell angepasstes Repertoire für jung und alt - kurze Spiel Pausen damit jeder zumindest einmal tanzen kann - zünftige Gaudi beim Brautverziehn mit vielen lustigen und                 familientauglichen Einlagen - dezente zurückhaltung, denn der Mittelpunkt einer    Hochzeitsfeier sind nun mal Sie, das Brautpaar
Musikalische Begleitung während der Trauung Möchten Sie den schönsten Tag im Leben noch stilvoller verbringen ?   Wir bieten Ihnen eine musikalische Begleitung während der Trauzeremonie: Solo Sängerin oder Duo mit Playback oder natur. Art und Umfang der Lieder werden vorher in Absprache mit dem Brautpaar festgelegt . Faire Konditionen auf Anfrage
Die Bühne Der   Flächenbedarf   für   die   Band   sollte   3   x   5   m   betragen   und   eine   Höhe   von   2,5   m   aufweisen.   Eine   Bühne   (Podest)   ist   dabei   nicht zwingend   erforderlich.   Im   Normalfall   kennen   wir   die   Räumlichkeiten   schon.   Im   Zweifel   klären   wir   Fragen   direkt   mit   der   Gaststätte   ab. Des Weiteren benötigen wir natürlich auch Strom (Stromanschluss: 220V genügt).
Der Schluss Zum   Abschluss   wird   es   meist   nach   einer   längeren   Party-Runde   nochmals   richtig   festlich.   Im   Saal   wird   das   Licht   gedimmt,   das Brautpaar   sitzt   auf   der   Tanzfläche   zu   Füßen   wird   ein   Herz   aus   Pappe   oder   Holz   (das   sollten   die   Trauzeugen   beschaffen   bzw.   basteln) ausgebreitet.   Während   die   Band   „The   Rose“   von   Bette   Middler   spielt   bringen   die   Gäste   einzeln   ihr   Teelicht   zum   Herz   und   bilden   einen Kreis um das Brautpaar. Danach   darf   das   Brautpaar   im   Schummerlicht   und   umgeben   von   den   Gästen   einem   Schmusesong   tanzen.   Dies   empfiehlt   sich   auch falls die Einlage mit den Teelichtern nicht durchgeführt wird, da hierdurch eine besinnliche Stimmung für den Abschluss erzielt wird. Zu   guter   Letzt   tanzt   dann   das   Brautpaar   den   sog.   Brautreigen   (Walzer,   Musiktitel   z.B.   „Tulpen   aus   Amsterdam“).   Danach   kommt lediglich noch der Ausmarsch des Hochzeitspaares durch einen Spalier der Gäste.
Das Aufbauen der Band Der Aufbau   beginnt   ca.   2,5   Stunden   vor   Spielbeginn.   Bitte   teilt   uns   mit,   ab   wann   die   Gäste   in   den   Saal   kommen,   damit   wir   nicht   unnötig     stören   und   die   Instrumente   rechtzeitig   an   Ort   und   Stelle   stehen.   Vor   dem   Aufbau   muss   die   Bühne   frei   und   auch   frei   zugänglich   sein. Das gilt natürlich auch für die Zufahrt zum Bühnenzugang.
Der Brautwalzer Offizieller Tanzbeginn ist nach dem Braut- bzw. Hochzeitswalzer. Das Brautpaar eröffnet den Tanz. Zum Brautwalzer bitten wir sämtliche Gäste einen Kreis um die Tanzfläche zu bilden. Ab Mitte des Brautwalzers können dann die Eltern des Brautpaares sowie die Trauzeugen nach Aufforderung durch die Band mittanzen. Unsere Vorschläge für den Brautwalzer: „Que Sera“ (Doris Day), „Küss mich, halt mich, lieb mich“ (Ella Endlich), „An der schönen blauen Donau“,  (Klassischer Wiener Walzer) „You light up my life“ (LeAnn Rimes - Langsamer Walzer) Sollten Sie andere Wünsche haben kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig damit wir uns entsprechend darauf einstellen können. Nach   dem   Brautwalzer   werden   nun   auch   die   Gäste   aufgefordert   mitzutanzen.   I.   d.   R.   folgen   nach   dem   Eröffnungswalzer   dann   noch zwei Musikstücke. Während    der    Hochzeit    hat    das    Brautpaar    die    „ungeschriebene“    Verpflichtung    möglichst    mit    allen    Gästen    zu    tanzen.    Entgegen sonstigen   Gepflogenheiten   darf   dabei   auch   die   Braut   Ihre   Tanzpartner   auffordern.   Ein   fleißig   tanzendes   Brautpaar   ist   ein   guter   Garant für eine gute Stimmung, da hierdurch auch die anderen Gäste zum Tanzen animiert werden. Ein Tanzkurs rechtzeitig vor der Hochzeit kann hier mitunter sehr hilfreich sein.
Brautverziehn Zünftige Gaudi und familientaugliche Spiele. Keine Sorge Sie werden nicht bloßgestellt. Während des Brautverziehns sind wir in bayerischer Tracht und in Hochform. Zum Abendessen ziehen wir uns dann in festlicher Garderobe um. Je nach Gegend wird in einem Nebenraum der Gaststätte oder auswärts gefeiert. Bei schönem Wetter gerne auch im Biergarten. Das Brautverziehn dauert üblicherweise 1- 1,5 Stunden. Wir bauen vorher eine kleine Anlage bestehend aus einem Lautsprecher und Mikrofonen auf. Wenn wir dann mit dem Bräutigam ankommen können wir sofort loslegen. Wir empfehlen das Brautverziehn nach dem Kaffee und vor dem Abendessen zu machen. Das hat den Vorteil, dass noch schönes Wetter ist und die Gaststätte in Ruhe zum Abendessen aufdecken kann. Ein Brautverziehn nach dem Abendessen reisst die Hochzeitsgesellschaft meistens auseinander. Aber wie immer im Leben - jeder nach seinen Wünschen ……… Falls   die   Entführung   im   selben   Lokal   stattfindet   und   die   überwiegende   Mehrheit   der   Gäste   dabei   sein   kann,   sollte   die   Band   bei   der Entführung   in   jedem   Fall   mit   von   der   Party   sein.   Das   ist   sogar   eine   unserer   Stärken   –   hier   für   gute   Laune   und   tolle   Stimmung   zu sorgen.
Money-Money-Money Die    Gage    sollte    nach    dem    Auftritt    bar    durch    eine    Vertrauensperson    des    Brautpaares    an    die    Band    bezahlt    werden.    Diese Vorgehensweise ist deshalb empfehlenswert da das Brautpaar zu dieser Zeit die Hochzeit meistens schon verlassen hat.
Noch ein kleiner Tip zur GEMA Für   die   musikalische   Gestaltung   einer   Hochzeitsfeier   fallen   keine   Urheberrechts-Gebühren   (GEMA)   an,   sofern   es   sich   nachweislich   um eine rein private - nicht öffentliche - Veranstaltung handelt. Dies entschied das Amtsgericht München (Az.: 161 C 28978/00). Wichtig ist aber, dass die Gästeliste auf Verwandte und Freunde eingeschränkt ist. Können auch Fremde ungehindert die Musik hören, darf die GEMA kassieren. Schon ein einziger Partygast ohne enge persönliche Beziehung zum Brautpaar begründet die GEMA-Pflicht. Also   Gästeliste   parat   halten   und   diese   auf   wirklich   Bekannte   einschränken   (nicht   gleich   das   ganze   Dorf   einladen!).   Bei   Anfragen seitens der GEMA am besten Gästeliste und Verweis auf nachfolgendes Aktenzeichen vorlegen. www.stiftung-warentest.de/online/steuern_recht/meldung/20814/20814.html?print=true
Das wars … Uff   -   geschafft. Alle   Vorbereitungen   waren   erfolgreich,   das   Brautpaar   und   die   Gäste   gehen   Müde   nach   Hause.   Für   das   was   jetzt   noch kommt   können   wir   als   Band   keine Tips   mehr   geben.   Wir   dürfen   dem   Brautpaar   nur   noch   alles   erdenklich   Gute   für   Ihren gemeinsamen Weg wünschen.
Wissenswertes zur Brautenführung Nach der Entführung der Braut folgt die Band nach Abschluss der laufenden Tanzrunde (ca. 10 - 15 min) mit dem Bräutigam, Brautstrauß und einem Großteil der noch im Saal verbliebenen Gästen den Entführern. Die Band moderiert dann am Ort der Entführung (Nebenzimmer, Biergarten, o. ä.) den Ablauf. Dort sorgt eine zweite Musikanlage für eine angemessene Beschallung. Die Dauer der Entführung kann dabei dem zeitlichen Rahmen flexibel angepasst werden. Erfahrungsgemäß ist allerdings 1-1,5 Stunden einzuplanen. Den Abschluss bildet dann das Monatelied („Und wer im (Monat) geboren ist“) mit einigen Einlagen der Gäste. Es ist empfehlenswert, wenn die Entführer Utensilien wie z.B. Besen für den Bräutigam, leere Flaschen zum Umhängen f ür den Bräutigam sowie Papiermützen oder andere Gegenstände bereits vorbereitet haben. Dadurch lässt sich ein unnötiger Zeitverlust vermeiden. Danach beginnt der gemeinsame Einmarsch in den Saal und bei Bedarf bzw. Gelegenheit eine anschließende Party-Runde.
Die Einlagen Für Einlagen haben wir neben einem Funkmikrophon auch einen CD-Player zum Abspielen von Begleitmusik. Auch USB-Sticks bzw. Handys sind OK. Einlagen sollten zwecks Klärung von Details (Zeitpunkt, benötigtes Equipment) ca.30 min zuvor mit der Band abgestimmt werden. Gerade wenn die Band live die Einlage begleiten soll, wäre eine frühzeitige Anfrage ca. 4 Wochen vor der Hochzeit äußerst sinnvoll. Auf Wunsch – bitte ausdrücklich anfragen - kann auch die Band diverse Einlagen durchführen. I. d. R. halten wir uns damit aber eher etwas zurück. Zum einen wollen wir vermeiden, dass wir einem anderen Gast seine Idee vorwegnehmen und zum anderen geht ansonsten zuviel Zeit fürs Tanzen verloren. Grundsätzlich   sollten   Einlagen   der   Gäste   so   früh   wie   möglich   durchgeführt   werden.   Vor   der   Einlage   sind   die   Vorführenden   meist   sehr nervös   und   nur   mit   Vorbereitungsarbeiten   beschäftig.   Das   ist   für   die   Stimmung   i.   d.   R.   nicht   unbedingt   hilfreich,   doch   nach   erbrachter Einlage sind alle immer ganz „happy“! ;-)